Bamberger Oratorienchor

Bamberger Oratorienchor

Die herrliche Mischung aus Professionalität, Geselligkeit, Tradition und Musikalität. Über alle Generationen und Schichten. Seit 1835.

Bekannte Werke und neue Wege

Der Bamberger Oratorienchor kann heute auf eine mehr als 175-jährige Tradition zurückblicken. 1835 als Liederkranz gegründet, entwickelte sich aus dem ursprünglichen Männerchor im Lauf der Jahre ein gemischter Chor, der mittlerweile fast alle bekannten Werke der geistlichen und weltlichen Chorliteratur zur Aufführung gebracht hat.

Geschichte des Bamberger Oratorienchors

Chorleiter mit Vision und Kreativität

Der Chorleiter Christoph Dartsch, Dozent an der Musikhochschule Würzburg, führte den Chor in den letzten zehn Jahren auf ein immer höheres musikalisches Niveau, das sich in den begeisterten Kritiken der Aufführungen der letzten Jahre widerspiegelt.

Dvořák auf Tschechisch

Neben großen Werken der Chorliteratur geht der Bamberger Oratorienchor mit seinem Dirigenten auch neue Wege, zum Beispiel bei der Aufführung von Dvořák-Werken in der Originalsprache Tschechisch, unter anderem auch in der tschechischen Hauptstadt Prag.

Chorleiter Christoph Dartsch

Große Werke

Um ein möglichst originalgetreues Klangergebnis zu erreichen, werden seither für die Chorwerke aus der Barockzeit versierte Ensembles mit historischen Instrumenten verpflichtet. Händels „Messias“, das „Weihnachtsoratorium“ und die „Johannespassion“ von Bach wurden so für die Zuhörer zu einem besonderen Konzerterlebnis.

Die großen Werke der Klassik und Romantik pflegt der Bamberger Oratorienchor mit professionellen Orchestermusikern wie beispielsweise den Bamberger oder Hofer Symphonikern aufzuführen.

Eigenes Orchester

Seit mehreren Jahren hat der Oratorienchor eine alte Tradition wieder aufgegriffen und musiziert mit einem eigenen Orchester. Hier spielen erfahrene Musiker mit jungen Talenten, die sich bereits als PreisträgerInnen empfohlen haben.

Hörbeispiele aus dem Repertoire.


5 gute Gründe für den Oratorienchor:
Darum lohnt es sich, mitzusingen.

Der Bamberger Oratorienchor ist als eigenständiger Verein ein wertvoller Bestandteil des Bamberger Kulturlebens. Kommen Sie vorbei und singen Sie mit!

Geselligkeit

Einzigartig in Bamberg ist die Tradition des gemütlichen Beisammenseins nach der wöchentlichen Chorprobe. Eine eigene Chorangestellte versorgt die durstigen Kehlen und hält auch Kleinigkeiten für hungrige Mägen bereit.

Professionalität

Die Arbeit einem Berufsmusiker als Chorleiter sorgt für ein beständig hohes Niveau und eine Konzentration auf musikalische Fortbildung, wie sie ein Chor unter der Leitung eines Laien nie erreichen kann. Mit seinem eigenen Orchester kann der Bamberger Oratorienchor zudem aus eigener Kraft nahezu jedes Werk zur Aufführung bringen.

Musikalität

Mitglieder des Bamberger Oratorienchors sind oft noch in weiteren musikalischen Gruppierungen tätig, sodass auch zu den anderen Chören, Orchestern und Ensembles immer ein guter Draht besteht und auch deren Erfahrung mit in den Oratorienchor einfließen kann.

Tradition

Durch die über 175 Jahre Sangestradition hat sich eine Art „Musikalisches Gedächtnis“ herausgebildet, das über Generationen weitergegeben wird. Es gibt kaum ein Werk, das nicht viele der Mitglieder bereits gesungen haben, was es immer wieder ermöglicht, die Qualität der Aufführungen weiter zu steigern.

Spiegel der Gesellschaft

Der Bamberger Oratorienchor spiegelt wie keine andere Institution in Bamberg die Gesellschaft wider. Schüler sitzen neben Professoren, Studenten neben Steuerberatern, Krankenschwestern neben Verkäufern und Rentner neben Journalisten. Damit findet im Bamberger Oratorienchor ein besonderer Austausch zwischen Generationen und Arbeitswelten statt, den es nirgendwo sonst geben dürfte.

Lust mitzusingen?

Sehen Sie sich die Termine an und kommen Sie vorbei!